03.10.2018, 11:33 Uhr

Happy End Zwei Schutzengel wachen über vermisste Senioren

(Foto: Ocskay Bence/123rf.com)(Foto: Ocskay Bence/123rf.com)

Eine demente, 86-jährige Seniorin aus Marquartstein und ein 89-jähriger Bischofswiesner wurden am Dienstagabend als vermisst gemeldet. Noch in der Nacht wurden beide gefunden ...

LANDKREIS BGL UND TRAUNSTEIN Glück im Unglück hatte eine 86-jährige Seniorin aus Marquartstein, welche nach einer Vermisstensuche leicht verletzt aufgefunden wurde.

 

In den Abendstunden am Dienstag, 02.10.2018, wurde eine demente 86-jährige Seniorin aus Marquartstein bei der PI Grassau als vermisst gemeldet. Da eine Lebensgefahr für die Frau nicht auszuschließen war, wurde eine groß angelegte Suche unter Einbeziehung der Freiwilligen Feuerwehr Marquartstein, der Bergwacht Marquartstein, eines Polizeihubschraubers und weiteren polizeilichen Einsatzkräften in die Wege geleitet.

Während des Anlaufes der gemeinsamen Suche wurde jedoch über die Rettungsleitstelle eine gestürzte Person im Ortsteil Piesenhausen mitgeteilt.

Die bereits im Einsatzgebiet anwesenden Rettungskräfte übernahmen die Erstversorgung der Person. Bei dieser handelte es sich um die vermisste Frau. Die Frau stürzte auf ihrem Weg in einem Hinterhof und zog sie hier eine Verletzung zu. Ihr gelang es aber noch, sich bis zu einer Laterne neben einer Straße zu begeben, wo sie zusammenbrach und von zufällig vorbeikommenden Passanten entdeckt wurde.

Die war ein glücklicher Zufall für die Frau, die im Anschluss mit ihrer Verletzung und einer bereits starken Unterkühlung ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Wäre die Frau noch längere Zeit in Freien gelegen, hätte der Vorfall auch anders ausgehen können.

Statt Zahnarztbesuch nach Österreich gefahren

Am gleichen Tag wurde ein 89-Jähriger aus Bischofswiesen/Strub vermisst. Er wurde letztmals gegen 9 Uhr vormittags gesehen, als er das Haus verließ, um einen Zahnarzttermin wahrzunehmen. Dort ist er aber nicht erschienen.

Der Vermisste, der mit einem Auto unterwegs war, wurde in Österreich von der Polizei aufgegriffen.


0 Kommentare