28.09.2018, 13:49 Uhr

Gemeinde Ainring auf großer Fahrt Fünf-tägige Busreise in die Weltstadt Rom

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Die Gemeinde Ainring fährt anlässlich des in Vorbereitung befindlichen Franziskusweges in die Ewige Stadt.

AINRING/ROM. Der Franziskusweg in Ainring, ein Besinnungsweg zum „Sonnengesang“ des Hl. Franziskus, soll im Frühjahr 2019 fertig sein. Einige Stationen wie eine Kugelmühle und ein Dorfbackofen sowie ein öffentlicher Feuerplatz, jeweils mit Bezug zum Sonnengesang des Hl. Franziskus, stehen bereits der Öffentlichkeit zur Verfügung. Ein besonderer und schon jetzt beliebter Anziehungspunkt ist die neu entstandene Franziskuskapelle auf dem Weg zum Ainringer Moos. Diese wurde von privater Seite dem Ainringer Franziskusweg gewidmet. Vor diesem Hintergrund hat sich die Gemeinde entschlossen, eine Reise nach Rom zu unternehmen und dabei auch Papst Franziskus bei einer Audienz zu sehen, ähnlich wie vor elf Jahren, als die Ainringer Papst Benedikt besuchten. Anlass damals war der Papst-Benedikt-Kreuzweg, der 2007 neu geschaffen wurde.

Von der Antike bis zum Barock war Rom Mittelpunkt der Welt. Auch heute noch ist Rom die Metropole des Abendlandes und des Christentums. Forum Romanum, Kolosseum, Vatikan, Pantheon und Engelsburg sind nur einige Höhepunkte aus der einzigartigen Schatzkammer dieser Stadt. Dazu kommen die schönen Plätze, die romantischen Brunnen und die beliebten Cafés und Restaurants. Das Leben der Römer kann man am Markt und in den eleganten Einkaufsstraßen rund um die Spanische Treppe kennenlernen. Die Albaner Berge mit den Weinbergen vor Frascati und die Via Appia sind die beliebtesten Ausflugsziele in der Nähe Roms. Genießen Sie die Weltstadt Rom bei dieser einmaligen Reise.

Der Reisetermin für die Rom-Fahrt ist vom 22. bis 26. Oktober 2018.

Nähere Informationen zur Bus-Reise erhalten Sie im Reisebüro Wembacher in Waging, Tel. 08681/400-60.


0 Kommentare