19.08.2018, 20:32 Uhr

Schwer verletzte Biker Schlimmer Motorradunfall in Bayerisch Gmain


Am Sonntagnachmittag, 19. August, kam es auf der B20 kurz vor der Ortsausfahrt von Bayerisch Gmain Richtung Bischofswiesen zu einem schweren Unfall mit zwei Motorrädern und drei verletzten Personen.

BAYERISCH GMAIN. +++ UPDATE +++

Am 19.08.2018 gegen 17:30 Uhr ereignete sich auf der B 20 in

Bayerisch Gmain ein schwerer Unfall zwischen zwei Motorradfahrern.

Der Unfallverursacher befuhr mit seiner BMW die B 20 in Fahrtrichtung Bad Reichenhall.

Kurz vor der Ortschaft Bayerisch Gmain überholte er mehrere bis dato vor ihm fahrende Fahrzeuge und benutzte hierzu die Gegenspur.

Auf dieser kam ihm ein Urlauber ebenfalls auf einem Motorrad und

seinem Sozius entgegen.

Es kam zum frontalen Zusammenstoß der beiden Motorräder.

Hierbei wurden alle drei Personen verletzt.

Die beiden Fahrzeugführer wurden sehr schwer verletzt und mussten

mittels Luftrettung ins KH Traunstein und UKH Salzburg verbracht

werden. Der Sozius wurde durch eine RTW-Besatzung ins KH Bad Reichenhall verbracht.

Aufgrund der schweren Verletzungen ordnete die Staatsanwaltschaft

Traunstein ein unfallanalytisches und technisches Gutachten an.

Die Unfallstelle wurde durch die FFW Bayerisch Gmain abgesichert.

Zudem wurde durch die FFW Bayerisch Gmain der Verkehr umgeleitet. Bis zum Abschluss Unfallaufnahme und Reinigungsarbeiten war die B 20 bis etwa 20:00 Uhr komplett gesperrt.

+++ ERSTMELDUNG ++

Die zwei Motorräder krachten ineinander. Hierbei wurden drei Personen verletzt, zum Teil schwer.

Die Feuerwehr aus Bayerisch Gmain sperrte die B 20, richtete eine Umleitung ein und stellte den Brandschutz sicher. Vom Bayerischen Roten Kreuz waren mehrere Rettungswagen und Notärzte vor Ort,

sowie der Einsatzleiter Rettungsdienst.

Die beiden Hubschrauber C14 und Christophorus aus Salzburg

flogen die Schwerverletzten in die Krankenhäuser nach Traunstein und Salzburg, die dritte Personen wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Bad Reichenhall eingeliefert.

Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfall aufgenommen.


0 Kommentare