10.08.2018, 09:37 Uhr

Schlimmes Bergunglück Bergsteiger fällt mit dem Kopf auf spitzen Stein: tot

(Foto: BRK BGL)(Foto: BRK BGL)

Der 57-Jährige fiel plötzlich nach hinten um und knallte mit dem Kopf gegen einen Stein. Die Wiederbelebung blieb leider erfolglos ...

SCHÖNAU AM KÖNIGSSEE. Am Donnerstag, 9. August, wollte eine 11-köpfige Gruppe aus Hessen über den Mannlgrat vom Kehlsteinhaus zum Hohen Göll gehen.

In einer Höhe von 1850 Meter fiel ein 57-Jähriger plötzlich nach hinten und schlug mit dem Kopf auf einem Stein auf. Die Gruppe setzte einen Notruf ab und begann mit der Wiederbelebung bis zum Eintreffen der Notärztin. Diese konnte jedoch nur noch den Tod feststellen.

Alle Personen wurden mithilfe des Rettungshubschraubers des ÖAMTC und der Bergwacht Berchtesgaden ausgeflogen. Ermittlungen zum Tod des 57-Jährigen wurden durch die Polizeiinspektion Berchtesgaden aufgenommen.


0 Kommentare