09.08.2018, 10:16 Uhr

In Traunreuter Wohnhaus Starke Rauchentwicklung fordert drei Verletzte


Als die Feuerwehrler eintrafen, drang bereits dichter Rauch aus einem Balkon ...

TRAUNREUT. Am Donnerstag, 9. August, gegen kurz vor 9 Uhr ereignete sich in einem Mehrfamilienhaus in der Hofer Straße in Traunreut ein Brandfall. Hierbei vergaß eine 77-jährige Traunreuterin eine Pfanne auf dem Herd, sodass diese Feuer fing. Eine Anwohnerin über der betroffenen Wohnung bemerkte dies. Eine Freundin von ihr verständigte schließlich die Einsatzkräfte.

Durch den Vorfall wurden die Verursacherin, ihr Ehemann sowie die Anwohnerin darüber leicht verletzt. Sie zogen sich offenbar eine leichte Rauchgasintoxikation zu und wurden vom Rettungsdienst begutachtet.

Es wünschte jedoch keiner der Verletzten eine weitergehende ärztliche Behandlung.

Neben dem Rettungsdienst mit zwei Rettungswägen sowie deren Einsatzleiter war auch die Freiwillige Feuerwehr aus Traunreut und Traunwalchen mit 4 Einsatzfahrzeugen und 40 Einsatzkräften vor Ort.

Die Feuerwehr kümmerte sich u.a. um die Durchlüftung der Gänge und der Wohnung mit Hilfe von Hochleistungslüftern.


0 Kommentare