07.08.2018, 09:30 Uhr

Eine ganz schlechte Idee Vandalen begeben sich unwissend in Lebensgefahr

(Foto: olegd/123RF)(Foto: olegd/123RF)

Der oder die Täter stiegen ins Aufhamer Schwimmbad ein. Was sie dann taten, hätte sie fast das Leben gekostet.

AUFHAM. In der Nacht von vergangenen Freitag, 3. August, auf Samstag, 4. August, drangen bis dato unbekannte Personen ins Aufhamer Schwimmbad ein. Der oder die Personen zwickten einen Maschendrahtzaun auf und begaben sich in den Bereich des Schwimmerbeckens.

Dort wurde ein mit Strom betriebener Wassersauger aus dem Becken gehievt und zwischen den Startblöcken abgelegt. Laut Auskunft des Bademeisters bestand hierdurch für die Personen Lebensgefahr, da durch die unsachgemäße Bedienung der Maschine zu jederzeit Stromschlaggefahr herrschte.

Am Zaun wurde ein Sachschaden in Höhe von ca. 100,- Euro verursacht, der Sachschaden an dem Wassersauger konnte noch nicht beziffert werden.

Möglicherweise steht die Tat in Zusammenhang mit einer Personengruppe, die sich kurz zuvor lautstark vor der Grundschule in Aufham aufhielten. Als die Personen vom Hausmeister angesprochen wurden, entfernte sich die Gruppe in Richtung Schwimmbadeingang.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizei Bad Reichenhall unter 08651/9700 entgegen.


0 Kommentare