29.07.2018, 12:53 Uhr

Verfahren eingeleitet Fordfahrer (70) crasht Radfahrer (12): Unfallflüchtiger seit 30 Jahren ohne Führerschein

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Gegen den Fahrzeuglenker wurden Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung, Verkehrsunfallflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unbefugter Gebrauch eines Kraftfahrzeugs eingeleitet.

BAD REICHENHALL Am 28.07.2018 gegen 09:30 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem Ford, wobei ein 12-jähriger Bub leicht verletzt wurde. Der Bub befuhr mit seinem Fahrrad die Weißstraße in Fahrtrichtung Maximilianstraße und geriet etwas zu weit in die Fahrbahnmitte. Da der PKW zu diesem Zeitpunkt überholte, kam es zu einem leichten seitlichen Zusammenstoß, woraufhin der 12-jährige stürzte. Nachdem sich der 70-jährige in Bad Reichenhall lebende PKW-Lenker nach dem Gesundheitszustand des Bubs erkundigt hatte, setzte er seine Fahrt ohne seine Personalien zu hinterlassen fort. Die durch einen Zeugen hinzugerufenen Polizeibeamten der Polizei Bad Reichenhall nahmen den Verkehrsunfall auf und begaben sich auf die Suche nach dem Unfallverursacher. Dieser konnte im Laufe des Tages ermittelt und vernommen werden. Der Grund für die Flucht von der Unfallstelle war schnell gefunden: Der Mann ist seit über 30 Jahren nicht mehr im Besitz eines Führerscheines.

Gegen den Fahrzeuglenker wurden Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung, Verkehrsunfallflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unbefugter Gebrauch eines Kraftfahrzeugs eingeleitet.


0 Kommentare