14.07.2018, 16:01 Uhr

War das Kopftuch schuld? Zwei Frauen bedroht und wüst beschimpft

(Foto: outsiderzone/123rf.com)(Foto: outsiderzone/123rf.com)

An einer Supermarktkasse kam es am Freitag zu einer ausländerfeindlichen Szene, bei der zwei Frauen beleidigt und bedroht wurden.

TROSTBERG. Am Freitag, 13.07.2018, gegen 10.30 Uhr, kam es im Kassenbereich eines Trostberger Verbrauchermarktes, Alte Pallinger Straße 3, zu einer Beleidigung und Bedrohung mit ausländerfeindlichem Hintergrund.

 

Der Täter ist ein 57-jähriger Trostberger, geschädigt wurden zwei Frauen im Alter von 33 und 37 Jahren. Beide Frauen haben türkische Wurzeln, eine Frau ist in Trostberg geboren, die andere wohnt bereits seit mehreren Jahren in Trostberg.

 

Eine der Frauen trug ein Kopftuch, daran störte sich vermutlich der Täter. Er begann die zwei Frauen auf vulgäre Art und Weise zu beleidigen. Es kam auch zu Drohungen in verbaler und nonverbaler Form.

 

Aufgrund der rohen Vorgehensweise des Täters, wurde bei ihm im Anschluss eine Gefährderansprache durchgeführt.

 

Der Kassenbereich war zum Tatzeitpunkt stark frequentiert, die Zeugen zum Vorfall werden gebeten sich auf der Polizeiinspektion Trostberg, unter der 08621/98420, zu melden.


0 Kommentare