06.07.2018, 09:29 Uhr

Raser erwischt Geschwindigkeitsmessung auf der BAB 8

(Foto: angelstorm/123RF )(Foto: angelstorm/123RF )

Am Donnerstag, 05.07.2018, in der Zeit zwischen 07.15 Uhr und 13 Uhr, führte die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein eine stationäre Geschwindigkeitsmessung auf der Bundesautobahn A 8 zwischen den Anschlussstellen Bernau und Felden durch.

TRAUNSTEIN In diesem Zeitraum passierten knapp 10.000 Fahrzeuge die Messstelle in Fahrtrichtung Salzburg. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit ist in diesem Bereich auf 100 Km/h beschränkt. Insgesamt musste gegen 109 Fahrzeuglenker ein Bußgeldverfahren eingeleitet werden. Bei drei Betroffenen ist das Bußgeld auch mit einem Fahrverbot verbunden. Unmittelbar nach der Messstelle, wurden 16 Fahrzeuge mit ausländischer Zulassung angehalten und deren Fahrzeuglenker aufgrund der Geschwindigkeitsüberschreitungen sofort zur Kasse gebeten. Der schnellste Pkw wurde mit einer Geschwindigkeit von 161 km/h gemessen.

Im weiteren Verlauf der Bundesautobahn in Richtung Salzburg, wurde kurz nach der Anschlussstelle Grabenstätt, schließlich noch der Abstand überwacht. Hier musste gegen 50 Fahrzeuglenker, welche den erforderlichen Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug erheblich unterschritten hatten, ein Bußgeldverfahren eingeleitet werden. Auch hier standen Streifenbesatzungen bereit, um unmittelbar Fahrerfeststellungen und Anhörungen durchführen zu können.


0 Kommentare