19.06.2018, 15:22 Uhr

Von Tauchern gefunden Tragisch: Asylbewerber ertrinkt im Waginger See


Die Reanimationsmaßnahmen der Retter blieben erfolglos, der Mann konnte nur noch tot aus dem See geborgen werden.

WAGING AM SEE. Am Dienstagmittag, 19. Juni, kam es am Waginger See zu einem tödlichen Badeunfall, bei dem ein Asylbewerber verstorben ist. Die Kriminalpolizei Traunstein übernahm die Ermittlungen.

Kurz nach 13 Uhr wurde über Notruf mitgeteilt, dass ein Mann von einer Plattform, in der Nähe des Strandkurhauses, in das Wasser gesprungen und seitdem nicht mehr aufgetaucht ist. Der Vermisste konnte ca. 30 Minuten nach der Mitteilung durch Taucher der Wasserwacht leblos im See aufgefunden und ans Ufer gebracht werden.

Die Reanimationsmaßnahmen durch die Rettungsdienste vor Ort blieben erfolglos.

Der Kriminaldauerdienst (KDD) der Kriminalpolizei Traunstein übernahm die Ermittlungen zum Unfallhergang und zur Identität des Mannes, bei dem es sich um einen Asylbewerber handeln dürfte.


0 Kommentare