19.06.2018, 08:21 Uhr

Am Bahnhof entdeckt Renitenter Afrikaner beleidigt Bundespolizei und Richter

Foto: Bundespolizei (Foto: Bundespolizei)Foto: Bundespolizei (Foto: Bundespolizei)

Erst versteckt sich ein Nigerianer unter der Sitzbank eines Zuges, dann wehrt sich der renitente Afrikaner gegen die Bundespolizisten und beleidigt sie. Am nächsten Tag ignorierte er sogar den Richter ...

ROSENHEIM. Die Bundespolizei hat am Sonntagabend (17. Juni) am Rosenheimer Bahnhof einen Nigerianer festgenommen. In einem Fernzug aus Italien hatte er versucht, sich unter der Sitzbank vor den Beamten zu verstecken.

Schnell war den Bundespolizisten klar, warum der Mann sich nicht kontrollieren lassen wollte. Er war ohne Papiere und ohne Fahrschein unterwegs. Beim nächsten Halt in Rosenheim musste der 28-Jährige den Zug verlassen.

Selbst am nächsten Tag vor Gericht beschimpfte er die Beamten und ignorierte sogar den Richter. Alles änderte nichts daran, dass das Gericht die Zurückweisungshaft des renitenten Nigerianers anordnete.

Die Bundespolizisten lieferten ihn die Abschiebehaftanstalt Eichstätt ein.


0 Kommentare