03.06.2018, 21:52 Uhr

Drei Rettungswagen und Hubschrauber 80-Jähriger übersieht Vorfahrt: drei zum Teil schwer Verletzte


Am Sonntag, 03.06.2018, gegen 14.55 Uhr, ereignete sich im Gemeindebereich Obing ein schwerer Verkehrsunfall.

OBING. Ein 80-jähriger Herr aus Bochum befuhr mit seinem Toyota die Staatsstraße 2094 von Pittenhart kommend und wollte an einer Einmündung nach rechts auf die Bundesstraße 304 in Fahrtrichtung Altenmarkt a.d. Alz abbiegen.

 

An der Einmündung übersah er einen von links herannahenden, vorfahrtsberechtigten Auto-Fahrer aus Unterreit mit seinem Audi. Dieser konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr dem älteren Mann gegen die Front.

Das Fahrzeug des 22-jährigen wurde durch den Zusammenstoß in das angrenzende Feld geschleudert.

Durch den Unfall erlitt der junge Mann mittelschwere Verletzungen und wurde ins Klinikum Traunstein verbracht. Seine 22-jährige Beifahrerin wurde schwer verletzt mit einem Hubschrauber in das Landeskrankenhaus Salzburg geflogen.

 

Die 80-jährige Beifahrerin des Unfallverursachers wurde durch den Unfall nur leicht verletzt. Der Fahrer selbst blieb unverletzt.

 

Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr Fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt ca. 24.000 Euro.

 

Gegen den Unfallverursacher wurde ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Die freiwillige Feuerwehr Obing war mit ca. 25 Einsatzkräften zur Verkehrslenkung, Bindung von Öl und Betreuung der Verletzten im Einsatz.

Der Rettungsdienst war mit drei Rettungswagen, einem Notarztfahrzeug und einem Hubschrauber im Einsatz.


0 Kommentare