31.05.2018, 12:14 Uhr

Hohes Bußgeld Trotz geschlossener Schranken den Bahnübergang überquert

(Foto: Eder Christa/123rf.com)(Foto: Eder Christa/123rf.com)

69-Jähriger schlängelt sich vor den Augen der Polizei mit seinem Auto durch die geschlossenen Schranken eines Bahnübergangs ...

EISENÄRZT. Am 30.05.2018, gegen 19 Uhr, befand sich eine uniformierte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Traunstein am Bahnhof in Eisenärzt.

Da die Regionalbahn aus Ruhpolding in den Bahnhof einfuhr, schlossen die beiden Halbschranken am dortigen Bahnübergang.

Als der Zug weiterfuhr und den Bahnübergang passierte, fuhr plötzlich ein Auto aus der Arztbergstraße in den Bahnübergang ein.

Dieser schlängelte sich förmlich, trotz geschlossener Schranken, durch den Bahnübergang durch. Der Vorfall wurde nicht nur durch die Polizeistreife, sondern auch durch einen anderen Verkehrsteilnehmer beobachtet.

Kurz darauf konnte der 68-Jährige Ruhpoldinger zur Ahndung des Verstoßes angehalten werden. Ihn erwarten nun ein hohes, dreistelliges Bußgeld sowie ein mehrmonatiges Fahrverbot.

Gefährdet wurde bei dem Vorfall zum Glück niemand.


0 Kommentare