28.05.2018, 09:40 Uhr

Ins Bankett gekommen Betrunkener Fahrer schleudert über Autobahn und verletzt sich

(Foto: svedoliver/123rf.com )(Foto: svedoliver/123rf.com )

Am gestrigen Sonntag, 27. Mai 2018, gegen 10.45 Uhr befuhr ein 31-jähriger Deutscher aus dem Raum Kassel mit seinem Renault Twingo die BAB 8 von Salzburg kommend in Richtung München.

SIEGSDORF Zwischen dem Voglinger Wald und der AS Traunstein kam er im Auslauf einer Rechtskurve zunächst zu weit in das rechte Bankett. Mit dem Versuch Gegenzulenken nahm das Schicksal seinen Lauf. Der Fahrer schleuderte nach dem Gegenlenken komplett über beide Fahrspuren und krachte in die Mittelschutzplanke. Von dort ging es zurück über beide Fahrspuren in den dortigen Grünstreifen, wo er letztlich zum Stehen kam. Mehrere Mitteiler, sowohl telefonisch über Polizeinotruf, als auch persönlich auf der Wache der Autobahnpolizei in Siegsdorf teilten den Unfall mit.

Der Fahrer hatte Glück im Unglück. Er erlitt leichtere Verletzungen und konnte sich selbst aus seinem Pkw befreien. Andere Verkehrsteilnehmer waren zum Glück nicht in den Unfall verwickelt. Am Pkw und den Schutzplanken entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.

Bei der Unfallaufnahme durch Beamte der Autobahnpolizei Siegsdorf stellte sich allerdings heraus, dass der Fahrer noch ordentlich angetrunken war. Ein Alkotest vor Ort ergab gut 0,8 Promille. Der Fahrer wurde mit dem BRK ins Klinikum nach Traunstein sowohl zur ärztlichen Behandlung als auch zur Blutentnahme verbracht. Sein Führerschein wurde an Ort und Stelle sichergestellt. Den Fahrer erwartet ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Er wird mit längerem Fahrerlaubnisentzug und einer empfindlichen Geldstrafe rechnen müssen.

Zur Reinigung der Fahrbahn und Unfallaufnahme war der rechte Fahrstreifen für gut eine Stunde gesperrt. Der Pkw wurde durch ein örtliches Abschleppunternehmen von der Unfallstelle entfernt.

Die Autobahnmeisterei Siegsdorf säuberte die Fahrbahn und wurde hierbei durch das THW Traunstein, welche auch Absperrmaßnahmen durchführten, tatkräftig unterstützt.


0 Kommentare