23.05.2018, 11:21 Uhr

Schwerer Lkw-Unfall Fahrer wird ohnmächtig, Lkw kracht ungebremst in Gegenverkehr


Noch vor Ort musste der Lkw-Fahrer 30 Minuten lang reanimiert werden, ehe ihn der Rettungsdienst ins Krankenhaus bringen konnte.

REIT IM WINKL. +++ UPDATE +++

Am Mittwochvormittag, 23. Mai, kam es gegen 10 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B305 zwischen Reit im Winkl und Seegatterl. Ein LKW-Fahrer befuhr gegen 10 Uhr die B 305 in Richtung Ruhpolding, als er aus noch unbekannten Gründen ohnmächtig wurde und sein LKW führerlos in die Gegenfahrbahn geriet.

Ein entgegenkommender Transporter musste über das Bankett ausweichen. Hierbei streifte der LKW noch den Transporter und richtete großen Schaden an. Der LKW kam noch weiter von der Straße ab und krachte frontal in mehrere Bäume. Der Transporter kam auf der Gegenfahrbahn in der Wiese zum Stehen. Beide Personen im Transporter blieben glücklicherweise unverletzt.

Die Feuerwehr Reit im Winkl sicherte die Unfallstelle ab, unterstütze das BRK bei den Rettungsarbeiten und stellte den Brandschutz sicher. Es waren Rund 20 Kameraden im Einsatz. Der LKW-Fahrer musste vor Ort etwa 30 Minuten lang reanimiert werden, bis er mit dem Rettungswagen in das Klinikum nach Traunstein mit schweren Verletzungen gebracht werden konnte. Die Polizei Reit im Winkl nahm den Unfall auf. Zur Unfallstelle wurde ein Gutachter bestellt.

+++ ERSTMELDUNG +++

Auf der B 305 (Alpenstraße) kam es am Mittwoch, 23. Mai, gegen 10.15 Uhr zwischen Reit im Winkl und Seegatterl zu einem schweren Verkehrsunfall, an dem – den bisherigen Erkenntnissen zufolge – ein Pkw und ein Lkw beteiligt sind.

Der Lkw kam von der Straße ab und fuhr in den angrenzenden Wald. Der Lkw-Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und dürfte zumindest schwer verletzt worden sein.


0 Kommentare