18.05.2018, 15:27 Uhr

Geschnappt 17-jährige Deutsche mit Falschgeld in fünfstelliger Höhe festgenommen

(Foto: Polizei Obb Süd)(Foto: Polizei Obb Süd)

Im Rahmen der Kontrollstelle der Bundespolizei am Grenzübergang Walserberg wurde mit Unterstützungskräften der Bayerischen Bereitschaftspolizei aus Eichstätt ein Reisebus einer Kontrolle unterzogen. Unter den Reisenden befand sich auch eine 17-jährigen Deutsche. Bei ihrer Überprüfung wurde im mitgeführten Handgepäck Falschgeld in fünfstelliger Höhe aufgefunden.

WALSERBERG Am Freitag, 18.05.2018, gegen 03:00 Uhr, wurde im Rahmen der Einreisekontrollen am Grenzübergang Walserberg, BAB A8 Salzburg – München, ein Reisebus angehalten und die Businsassen einer Kontrolle unterzogen.

Bei der Kontrolle einer 17-jährigen Deutschen aus Bremerhaven konnte schließlich, eingenäht in ein Handgepäckstück, ein fünfstelliger Bargeldbetrag aufgefunden werden. Bei genauerem Betrachten des Bargeldes wurde festgestellt, dass es sich um Falschgeld handelt. Zur Herkunft der Blüten befragt, gab die Reisende an, dass sie die Tasche geschenkt bekommen habe und ihr damit auch das Falschgeld untergeschoben wurde.

Die 17-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Durch die Staatsanwaltschaft Traunstein wurde Haftantrag gestellt. Die weitere Sachbearbeitung übernahm die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein.

Die Tatverdächtige wurden dem Ermittlungsrichter vorgeführt, welcher einen Haftbefehl gegen sie erließ. Sie wurden anschließend in eine Haftanstalt eingeliefert.


0 Kommentare