10.05.2018, 07:53 Uhr

Ausgehebelt VW-Fahrer prallt gegen Baum


Ersthelfer befreiten die Fahrzeuginsassen und leisteten erste Hilfe. Nach erster Einschätzung erlitten sowohl der 56-jährige Mann als auch dessen 56-jährige Ehefrau mittelschwere bis schwere Verletzungen. Sie wurden durch Rettungswägen in ein Unfallkrankenhaus verbracht

BAD REICHENHALL Am 09.05.2018 gegen 23:40 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall bei dem ein Ehepaar mittelschwere bis schwere Verletzungen erlitt. Ein 56-jähriger Reichenhaller befuhr mit seinem VW Passat die B 21 in Fahrtrichtung Lofer und geriet Höhe des Sägewerks alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug fuhr über die Gegenfahrbahn auf den dortigen Gehweg und prallte anschließend gegen einen Baum. Das Fahrzeug wurde ausgehebelt und schlitterte auf der rechten Fahrzeugseite zurück auf den zuvor befahrenen Fahrstreifen. Dort blieb der PKW auf dem Dach liegen.

Ersthelfer befreiten die Fahrzeuginsassen und leisteten erste Hilfe. Nach erster Einschätzung erlitten sowohl der 56-jährige Mann als auch dessen 56-jährige Ehefrau mittelschwere bis schwere Verletzungen. Sie wurden durch Rettungswägen in ein Unfallkrankenhaus verbracht.

Die B 21 war während der Unfallaufnahme für etwa eine Stunde gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall befand sich mit vier Fahrzeugen und ca. 20 Einsatzkräften vor Ort. Sie sicherten die Unfallstelle und richteten eine örtliche Umleitung ein.

Beamte der Polizei Bad Reichenhall ermitteln nun den genauen Unfallhergang. Hierzu müssen noch Unfallzeugen vernommen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 14.000 Euro.


0 Kommentare