07.05.2018, 12:18 Uhr

Zur Fahndung ausgeschrieben „Versteck Dich“-Spiel im Nightjet fehlgeschlagen

(Foto: neydt/123RF )(Foto: neydt/123RF )

Bei einer Kontrolle des Nightjet von Rom in Richtung München wurde am Dienstagmorgen, 1. Mai 2018, durch die Beamten der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein/Schiene ein 23-jähriger Syrer in einem ungewöhnlichen Versteck angetroffen.

TRAUNSTEIN Der junge Mann hatte es sich in einem Abteil unter den Sitzen gemütlich gemacht - wohl in der Hoffnung, sich dadurch der drohenden Polizeikontrolle entziehen zu können.

Der Grund für den ungewöhnlichen Aufenthaltsort während seiner Reise wurde schnell klar, nachdem eine Fahndungsüberprüfung seiner Person, zwei offene Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Stuttgart ergab.

Da er nach einem viermonatigen Aufenthalt in Italien nur noch über geringe Barmittel verfügte, konnte er die wegen Erschleichens von Leistungen und Diebstahl geforderte Strafe nicht bezahlen. So blieb den Schleierfahndern nichts anderes übrig, als den jungen Mann zur Verbüßung seiner Ersatzfreiheitsstrafe für die nächsten 37 Tage in die JVA Bernau einzuliefern. Wohl weiteres Übel droht dem derzeit Wohnungslosen, da die Staatsanwaltschaft Stuttgart ihn aktuell auch wegen zweier weiterer Straftaten zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben hatte.


0 Kommentare