17.04.2018, 11:17 Uhr

10 Tonnen Diesel waren zuviel Überladener Sattelzug gerät außer Kontrolle

(Foto: photochecker/123RF)(Foto: photochecker/123RF)

Am Montag ereignete sich auf der Zufahrt zur Bundesstraße 20 (Fahrtrichtung Tittmoning) ein alleinbeteiligter Verkehrsunfall ohne Verletzte. Ein 38-jähriger Rumäne führte einen rumänischen Sattelzug, welchen er vorschriftswidrig beladen hatte.

LAUFEN. Die zehn Tonnen schwere Ladung wurde dem Lastwagenfahrer zum Verhängnis, als er von Pietling kommend den Aufschleifer zur B 20 befahren wollte. Beim Abbiegen schob sich der Auflieger nach vorne, während er den Sattelzug nach links einschlug. Es kam zu einer Kollision von Zugfahrzeug und Anhänger.

Hierdurch wurde der Tank beschädigt, wodurch Dieselkraftstoff auslief. Dieser musste durch die Feuerwehren Pietling und Tittmoning (über 30 Mann) gebunden werden. Auch das Wasserwirtschaftsamt Traunstein war aufgrund des Kraftstoffes, welcher in den angrenzenden Grünstreifen lief, am Unfallort und veranlasste Ausbaggerungen. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf mindestens 8.000 Euro.


0 Kommentare