23.03.2018, 09:52 Uhr

Erfolg für Schleierfahnder Entwendeten Baukompressor sichergestellt

(Foto: PI Fahndung Traunstein)(Foto: PI Fahndung Traunstein)

Kurz vor der Landesgrenze wurde ein kroatisches Fahrzeuggespann kontrolliert. Ein aufgeladener fahrbarer Baukompressor erweckte das Interesse der Beamten - was letztendlich zu dessen Sicherstellung und einer Anzeige für den Fahrer führte.

SIEGSDORF Am Donnerstag, 22. März, kontrollierten Beamte der Pidinger Schleierfahndung auf der A8 Höhe Siegsdorf ein Fahrzeuggespann, bei dem auf dem Anhänger ein fahrbarer Baukompressor transportiert wurde. Bei der genaueren Inaugenscheinnahme der Baumaschine wurde festgestellt, dass die amtlichen Kennzeichen sowie das Typenschild entfernt wurden. Anhand weiterer Datenträger ermittelten die Fahnder dennoch dessen Herkunft - eine Münchner Baufirma.

Durch einer telefonische Nachfrage konnte rasch geklärt werden, dass sich der Kompressor eigentlich in einem Firmenlager befinden sollte. Die entwendete Baumaschine war den Verantwortlichen der Firma bis dato noch nicht aufgefallen.

Der Fahrer des Gespanns, ein 54-jähriger Kroate, sollte den Kompressor laut eigener Angaben, für einen Bekannten nach Kroatien verbringen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde die Maschine sichergestellt und der Beschuldigte nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß entlassen.


0 Kommentare