21.01.2018, 20:17 Uhr

Großeinsatz am Geigelstein Skitourengeher wird von Lawine begraben


Am Sonntag, 21. Januar, kam es um die Mittagszeit am Geigelstein bei Schleching, zu einem Lawinenabgang.

SCHLECHING Hierbei wurde ein Tourengeher von einer Lawine begraben. Ein weiterer Tourengeher sah dies und machte sich auf die Suche nach dem Verschütteten. Durch seine Hilferufe wurden auch weitere Tourengeher darauf aufmerksam.

Es gelang ihnen, die verschüttete Person zu befreien. Die Bergwacht die hier mit einem Großaufgebot in Schleching vor Ort war, konnte den schwerverletzten Tourengeher bergen und ins Krankenhaus nach Traunstein einliefern.

Im Einsatz waren der Polizeibergführer, insgesamt drei Hubschrauber, Edelweiß, Christoph 14 und der Super Puma der Bundespolizei sowie unzählige Bergwachten aus dem Landkreis Traunstein.


0 Kommentare