22.12.2017, 10:44 Uhr

Für besondere Verdienste Dreimal Malteser-Plakette in Silber verliehen

(Foto:  Malteser)(Foto: Malteser)

Bei einer Adventfeier blickten der Kreisbeauftragter der Malteser im Berchtesgadener Land, Max Rauecker, und der Leiter der Dienststelle in Bad Reichenhall, Michael Soldanski, gemeinsam mit zahlreichen ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter  auf das vergangene Jahr zurück.

BAD REICHENHALL In diesem Rahmen konnte Rauecker Helga Schindler, Josef Hinterschnaiter und Harald Brockmöller mit der Malteser Plakette in Silber ehren. Die Auszeichnung für besondere Verdienste wird verliehen durch den Präsidenten des Malteser Ordens, Dr. Erich Prinz von Lobkowicz, im Namen der Deutschen Assoziation des Souveränen Malteser Ritterordens.

Helga Schindler ist seit vielen Jahren ehrenamtlich bei den Maltesern als Gruppenleiterin engagiert. Ihr Thema ist die Einsamkeit vor allem älterer Menschen, der sie zusammen mit anderen Helfern zunächst mit Besuchen und später mit gemeinsamen Veranstaltungen der Sozialen Gruppe abzuhelfen versuchte. Seit zwei Jahren leitet sie mit viel Engagement den Malteserruf und hält mit ihrem Team durch regelmäßige Telefonate Kontakt zu alleinstehende Menschen. Josef Hinterschnaiter erhielt die Auszeichnung für seine 10-jährige Mitarbeit in der Schnellen Einsatzgruppe im Katastrophenschutz, deren Gruppenführer er seit Beginn ist. In den letzten zwei Jahren übernahm er zusätzlich das Amt des stellvertretenden Kreisbeauftragten. Harald Brockmöller wurde die Auszeichnung in Abwesenheit für seinen jahrelangen Einsatz als Leiter Einsatzdienste verliehen.


0 Kommentare