14.12.2017, 10:14 Uhr

Es gab einiges zu beanstanden Lkw-Kontrolle in Bad Reichenhall

(Foto: Erwin Wodicka/123rf.com )(Foto: Erwin Wodicka/123rf.com )

In den Vormittagsstunden des 13. Dezember führten Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall eine Schwerverkehrskontrolle am Festplatz durch.

BAD REICHENHALL Es mussten mehrere Fahrer wegen überhöhter Geschwindigkeit beanstandet werden. Der Schnellste war mit 84 km/h bei erlaubten 60 km/h unterwegs. Bei einem österreichischen Holztransporter wurde eine Überladung von mehr als 10 Prozent festgestellt. Dieser musste am Festplatz mehrere Holzstämme abladen, bevor er seine Fahrt fortsetzen konnte. Gegen den Firmeninhaber wurde ein Gewinnabschöpfungsverfahren eingeleitet, da dieser einen Wettbewerbsvorteil gegenüber den anderen Transporteuren hatte.


0 Kommentare