26.11.2017, 08:52 Uhr

Hinweise erbeten Vandalen treiben auf Bad Reichenhaller Christkindlmarkt ihr Unwesen

(Foto: Polizei Bayern)(Foto: Polizei Bayern)

Zeugen, die Beobachtungen hierzu gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Tel.: 08651/970-0 mit der hiesigen Inspektion in Verbindung zu setzen.

BAD REICHENHALL Ein bislang unbekannter Täter hat in der Nacht von Freitag auf Samstag die Glasscheibe einer Hütte am Rathausplatz eingeworfen, in welcher die Weihnachtskrippe ausgestellt ist. Die Glasscheibe wurde dadurch komplett zerstört. Der Schaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Außerdem wurde der große „Bilderrahmen“ an der Salinenstraße umgeworfen. Ein Sachschaden ist dabei glücklicherweise nicht entstanden.

Wie bereits berichtet hat ein bis dato unbekannter Täter bereits in der vorangegangenen Nacht von Donnerstag auf Freitag den Kopf des Esels am Florianiplatz entwendet. Auch hier ist der Schaden nicht unerheblich.

An dieser Stelle sei erwähnt, dass beide Krippenszenen von einem engagierten Rentner aus Bad Reichenhall gebaut, gepflegt und instandgehalten werden und in der Vorweihnachtszeit die Allgemeinheit erfreuen sollen. Aufgrund der zerstörten Glasscheibe musste die Hütte mit Brettern verschlossen werden. Die Krippenszenerie kann deshalb für absehbare Zeit nicht mehr besichtigt werden. Derartige Taten sind keine Bagatelldelikte und werden strafrechtlich verfolgt. Die Polizei Bad Reichenhall hat hierzu Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und Diebstahl aufgenommen.

Zeugen, die Beobachtungen hierzu gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Tel.: 08651/970-0 mit der hiesigen Inspektion in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare