26.10.2017, 09:25 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Verkehrswidriges Wenden Kleinwagen gerät unter Sattelzug

(Foto:FDL/Brekl)(Foto:FDL/Brekl)

Wegen einer für Lastwagen gesperrten Straße wollte ein Slowene mit seinem Sattelzug wenden - und übersah eine 27-Jährige in ihrem Kleinwagen

TITTMONING Am 26.10.2017, gegen 20:45 Uhr ereignete sich auf der B 20, Einmündung Kreisstraße 16 ein schwerer Verkehrsunfall. Ein serbischer Kraftfahrer mit einem slowenischen Sattelzug wollte bei der bislang gesperrten Lastwagen-Umfahrung wenden.

Als er mit seinem Sattelzug auf der B20 rückwärts nach links über die Gegenfahrbahn in die Kreisstraße 16 einfahren wollte, übersah er eine 27-jährige PKW-Lenkerin, die gerade mit ihrem Auto aus Richtung Tittmoning kam. Der Wagen kollidierte mit dem querstehenden Auflieger des slowenischen Sattelzuges. Der Aufprall war so stark, dass das Fahrzeug bis zur Windschutzscheibe unter den Auflieger verschwand.

Die PKW-Lenkerin musste mit mittelschweren Verletzungen durch das BRK in das Krankenhaus Traunstein eingeliefert werden. Am PKW der Fahrerin entstand Totalschaden. Die Freiwillige Feuerwehren Kirchheim und Tittmoning leuchteten die Unfallstelle aus und übernahmen die Verkehrslenkungsmaßnahmen, da die B 20 teilweise komplett gesperrt werden musste.

Gegen den Lkw-Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Er musste eine nicht unerhebliche Sicherheitsleistung hinterlegen.


0 Kommentare