10.02.2020, 11:15 Uhr

Bisherige Bilanz Sturmeinsätze in Viechtach

 Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com

Am Montag, 10. Februar, erreichte der vorhergesagte Sturm in den frühen Morgenstunden auch den Dienstbereich der Polizeiinspektion Viechtach. Bis 10 Uhr mussten insgesamt 13 Einsätze wegen umgefallener Bäume abgearbeitet werden.

VIECHTACH. Gegen 7 Uhr war ein 51-jähriger Mann mit seinem Pkw unterwegs auf der alten B85 als nahe Fischaitnach ein Baum auf den Pkw fiel. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

Auf der B85 zwischen Viechtach und Ayrhof stürzte gegen 8 Uhr ein Baum auf den Auflieger eines Lkw. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 40.000 Euro. Die B85 musste kurzzeitig total gesperrt werden.

Gegen 8.20 Uhr konnte eine 48-jährige Frau ihren Pkw VW auf der Staatsstraße zwischen Wiesing und Arnbruck vor einem umgefallenen Baum nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr noch leicht gegen den Baum. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

In allen Fällen blieb es bei Sachschäden, Personenschäden sind bislang nicht bekannt.

Kurz nach 8 Uhr erreichte die Polizeiinspektion Viechtach eine Nachricht, wonach im Bereich Plöß ein Baum auf einen Stromleitung gefallen wäre. Der Baum hatte zunächst zu brennen begonnen, der Brand erlosch jedoch von selbst. Der Energieversorger wurde verständigt. Über die Schadenshöhe ist derzeit nichts bekannt.


0 Kommentare