07.11.2019, 12:25 Uhr

Bei einem 73-Jährigen Waffenarsenal sichergestellt

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Mitte Oktober 2019 wurden Beamte der PI Grafenau bei einem 73-jährigen Rentner aus dem Bereich Grafenau vorstellig. Es lag ein Hinweis vor, dass der Mann unberechtigt im Besitz von mehreren Waffen sei.

GRAFENAU In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Passau erfolgte dann eine Wohnungsnachschau mit anschließender Durchsuchung. Die Dimension des Aufgefundenen lag dann jedoch nicht unerheblich über dem Erwarteten.

Im Anwesen des Rentners konnten insgesamt 63 Langwaffen und sechs Kurzwaffen, sowie mehrere Tausend Schuss Munition sichergestellt werden. Unter diesen Waffen befanden sich 16 „scharfe“ Gewehre und Revolver. Bei den restlichen Waffen handelte es sich um anfangs freie Luftdruckwaffen, die jedoch technisch verändert wurden, um eine größere Geschossenergie zu erreichen. Mit dem Umbau wurden auch diese Waffen erlaubnispflichtig.

Der Gesamtwert der Waffen dürfte in einem größeren fünfstelligen Bereich liegen.

Da der Rentner über keinerlei Erlaubnisse verfügt, wird nun wegen mehreren Waffen- und Eigentumsdelikten ermittelt. Die Nachforschungen zur Herkunft der Waffen dauern noch an.


0 Kommentare