17.06.2019, 11:50 Uhr

Entgegen dem Trend „Rock the Hill“-Festival war friedlich

(Foto: pm/MTB ZONE Bikepark)(Foto: pm/MTB ZONE Bikepark)

Die Polizei zieht für das Festival „Rock the Hill“ positive Bilanz.

BISCHOFSMAIS Drei Tage drehte sich beim Festival „Rock the Hill“ in Bischofsmais am Geißkopf alles um Mountainbikes, Musik und Party. Ähnlich wie die Veranstalter und die eingesetzten Rettungsdienste kann auch die Polizei eine insgesamt positive Bilanz für die Veranstaltung mit insgesamt rund 2.900 Festivalbesuchern ziehen.

Die Stimmung blieb friedlich und ausgelassen, ein aggressives Auftreten gegenüber den Rettungskräften und den Einsatzkräften der Polizei aus Regen und Straubing konnte entgegen eines landesweit zu beobachtenden negativen „Trends“ am Geißkopf trotz der teilweise erheblichen Alkoholisierung der Festivalbesucher nicht festgestellt werden. Auch die Zusammenarbeit mit den Veranstaltern und den eingesetzten Rettungsorganisationen verlief aus Sicht der Polizei sehr positiv.

Im Festivalgelände wurden am Samstag und am Sonntag durch die polizeilichen Einsatzkräfte vier männliche Personen zwischen 22 und 51 Jahren wegen Verdacht auf Drogenbesitz bzw. Weitergabe von Betäubungsmitteln festgestellt, kontrolliert und wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.


0 Kommentare