23.09.2018, 09:15 Uhr

Technischer Defekt an Solaranlage Brand eines Holzlagerschuppens

(Foto: david@engel.ac/123rf.com)(Foto: david@engel.ac/123rf.com)

Am Freitagnachmittag ging bei der Polizei der Notruf ein, dass im Ortsteil Schönbrunn im Gemeindebereich von Kirchberg im Wald, ein Holzschuppen eines landwirtschaftlichen Anwesens brennt.

KIRCHBERG IM WALD Aus diesem Grund wurde von der Integrierten Leitstelle der Feuerwehr und des Rettungsdienstes in Straubing sofort eine entsprechende Feuerwehralarmierung ausgelöst, zu der insgesamt 16 Feuerwehren der umliegenden Gemeinden und Städte aus den Landkreisen Regen und Freyung-Grafenau, neun Feuerwehrführungskräfte und der Rettungsdienst des BRK alarmiert worden sind.

Die erste Befürchtung bestätigte sich dann aber glücklicherweise nicht, denn der Brand im Dachbereich des Lagerschuppens war beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte bereits eingedämmt bzw. selbst gelöscht worden. Somit brauchten schließlich nur noch die Feuerwehren Untermitterdorf und Kirchberg zum Brandobjekt anfahren, das Gebäude entrauchen und vor einem erneuten Ausbrechen des Feuers sichern.

Im Rahmen der polizeilichen Erittlungen wurde festgestellt, dass der Brand vermutlich durch einen technischen Defekt am erst kürzlich neu installierten Wechselrichter einer auf dem Dach des Schuppens befindlichen Solaranlage ausgebrochen ist. Der Sachschaden an dem etwa 8 x 6 Meter großen Gebäude wird auf 10.000 bis 15.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Alarmiert waren die freiwilligen Feuerwehren: Untermitterdorf, Kirchberg, Raindorf, Mitterbichl, Schlag, Kirchdorf, Abtschlag, Zell, Allhartsmais, Hilgenreit, Innernzell, Gmünd, Eppenschlag, Schöfweg, Zwiesel und Regen.


0 Kommentare