23.09.2018, 09:12 Uhr

Meinungsverschiedenheit wegen Hund Aggressiver Spaziergänger geht auf Radfahrer los

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Ein 31-jähriger Mann aus Zwiesel fuhr am Freitag (21.09.18) kurz vor 15 Uhr mit seinem Mountainbike auf dem Rundweg um die Trinkwassertalsperre. Er befand sich auf der südlich der Talsperre verlaufenden Straße, als er eine Gruppe von drei Spaziergängern (1 Person männlich, 2 Personen weiblich) überholen wollte.

FRAUENAU Die Spaziergänger hatten einen kleinen schwarzen sehr „haarigen“ Hund dabei, der nicht angeleint war. Als der Radfahrer die Gruppe passierte, lief der Hund dem Mann vor das Fahrrad. Der Radfahrer konnte noch rechtzeitig bremsen, hielt an, stieg ab und machte den Mann darauf aufmerksam, dass er seinen Hund anleinen solle.

Dieser, ein ca. 70-jähriger Hochdeutsch sprechender Mann mit Vollbart, nahm daraufhin einen seiner Nordic-Walking-Stöcke und schlug mit diesem auf den Oberarm und den Kopf des Fahrradfahrers ein, sodass dieser zu Boden ging. Der Spaziergänger nahm daraufhin das Mountainbike des Zwieslers und warf es in den Graben, wodurch das hochwertige Rad verkratzt wurde. Anschließend entfernte sich die Gruppe samt Hund in Richtung Dammkrone.

Bis zum Eintreffen der Polizei hatte sich der aggressive Rentner samt seiner Begleiterinnen bereits aus dem Staub gemacht. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei Zwiesel unter der Tel-Nr. 09922/84060 entgegen.


0 Kommentare