06.08.2018, 16:43 Uhr

Drogenfahrt und Drogenbesitz 21-Jähriger wollte Urin vertauschen

(Foto: Sergey Tryapitsyn/123rf.com)(Foto: Sergey Tryapitsyn/123rf.com)

Am Sonntag, 5. August, gegen 21.40 Uhr, wurde ein 21-jähriger Pkw-Fahrer im Stadtgebiet Regen zur Verkehrskontrolle angehalten. Nachdem der junge Mann augenscheinlich unter Drogeneinfluss stand, wurde vor Ort ein Drogenschnelltest veranlasst.

REGEN Hierbei versuchte der 21-jährige die Beamten zunächst zu täuschen, indem er mitgeführten sauberen Urin scheinbar unbemerkt in den Becher füllen wollte. Dies bemerkten die Beamten aber, sodass in der Folge ein ordnungsgemäßer Drogenschnelltest durchgeführt werden konnte, welcher positiv verlief.

Gleichzeitig konnten bei der körperlichen Durchsuchung des Mannes noch Kleinmengen an Amfetamin und Marihuana sichergestellt werden, welche der Beschuldigte anscheinend kurz zuvor in Tschechien erworben hatte. Nach Durchführung einer Blutentnahme und Personalienfeststellung wurde der junge Mann wieder entlassen. Gegen diesen wurde unter anderem ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.


0 Kommentare