02.08.2018, 11:23 Uhr

Trotz erhöhter Waldbrandgefahr Waldarbeiter verbrannten zwei größere Reisighaufen im Waldstück

(Foto: volff/123RF)(Foto: volff/123RF)

Die Feuerwehren Sankt Oswald, Haslach, Schönanger und Riedlhütte wurden am 31. Juli gegen 10 Uhr aufgrund einer größeren Rauchentwicklung aus einem Waldstück Nähe Schönanger / Ohetal alarmiert.

SCHÖNANGER Es stellte sich heraus, dass Waldarbeiter trotz tagelanger Trockenheit größere Haufen Reisig in einem Waldstück verbrannten. Aufgrund erhöhter Waldbrandgefahr mussten die Feuerstellen durch die Feuerwehr gelöscht werden. Gegen den verantwortlichen Waldbesitzer wird ein Bußgeldverfahren eingeleitet.


0 Kommentare