21.06.2018, 10:13 Uhr

Sturz mit Motocross-Maschine Probefahrt endet im Krankenhaus

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Abend des 20. Juni war ein 25-jähriger Regener im Bereich Weißenstein mit seiner nicht für den Straßenverkehr zugelassenen Motocross-Maschine unterwegs. Aufgrund eines Fahrfehlers kam er zu Sturz und zog sich eine Platzwunde am Kopf zu, weshalb er durch das BRK ins Krankenhaus Zwiesel verbracht wurde.

REGEN Einen Helm trug der junge Mann nicht. Während der Unfallaufnahme wurde weiter festgestellt, dass dieser erheblich alkoholisiert war, weshalb durch die Polizeibeamten eine Blutentnahme angeordnet wurde. Weiterhin wurde ermittelt, dass der Verletzte nicht in Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis für das Motorrad war. Gegen den Motorradfahrer wird nun wegen verschiedener Verstöße ermittelt.


0 Kommentare