17.06.2018, 15:11 Uhr

1.500 Euro Schaden Zwei Wildunfälle auf der Bundesstraße B11 bei Zwiesel

(Foto:  123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Heute früh gegen 6 Uhr fuhr ein 69-jähriger Mann aus Rinchnach auf der Bundesstraße B 11 in Richtung Bayerisch Eisenstein.

ZWIESEL Zwischen den Anschlussstellen Zwiesel Süd und Zwiesel Mitte sprang ihm ein Reh vor das Fahrzeug. Durch den Anstoß entstand ein Schaden in Höhe von circa 500 Euro. Der verständigte Jagdpächter kümmerte sich um das Tier, der Fahrer blieb unverletzt.

 

Einen Kilometer weiter ereignete sich bereits gestern Abend ein weiterer Wildunfall mit einem Rehbock. Das Tier sprang einem 27-jährigen Lindberger vor sein Fahrzeug und wurde durch den Aufprall getötet. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von circa 1000 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt, der Fahrer blieb unverletzt.


0 Kommentare