11.05.2018, 11:48 Uhr

Kein Feuer, aber großer Schaden Blitz schlägt in Wohnhaus ein

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Mit dem Schrecken davongekommen sind am 09.05.2018 gegen 20.30 Uhr die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Kirchberg im Wald. Während eines heftigen Gewitters mit starkem Regen schlug offensichtlich plötzlich ein Blitz in das Gebäude ein.

KIRCHBERG IM WALD Der Einschlag war zwar so heftig, dass in fast allen Wohnungen mehrere Steck- und Telefondosen regelrecht aus der Wand gesprengt worden sind, aber zu einem Brand ist es glücklicherweise nicht gekommen. Die alarmierte Feuerwehr Kirchberg kontrollierte vorsorglich das betroffene und auch das Nebengebäude auf mögliche Brandherde, brauchte aber keinen Löscheinsatz durchführen.

Der Schaden am Gebäude und am Mobiliar der Wohnungen dürfte vermutlich mehrere tausend Euro betragen. Personen kamen nicht zu Schaden.


0 Kommentare