16.04.2018, 10:04 Uhr

Geldstrafe für Manipulation Zu laut und zu schnell mit Motorrädern unterwegs

(Foto: oneinchpunch/123rf.com)(Foto: oneinchpunch/123rf.com)

Am Sonntag, 15. April, wurde nachmittags im Bereich Klingenbrunn eine Motorradkontrolle mit Lasermessung durchgeführt. Im Rahmen dieser Kontrolle fiel ein sehr lautes Motorrad auf.

SPIEGELAU Bei der genaueren Überprüfung konnte festgestellt werden, dass der Fahrer den Db-Eater aus dem Endtopf entfernt hatte. Durch diese Manipulation erlosch die Betriebserlaubnis. Der Fahrer musste eine Geldbuße bezahlen und durfte seine Fahrt erst fortsetzen, nachdem er das Motorrad wieder in den ordnungsgemäßen Zustand versetzt hatte.

Ein weiterer Motorradfahrer war zu schnell mit seinem Bike innerorts unterwegs. Er musste ein Verwarnungsgeld bezahlen.

Die weiteren Biker waren ordnungsgemäß unterwegs. Ein Pkw-Fahrer musste ebenfalls ein Verwarnungsgeld wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung bezahlen.


0 Kommentare