31.03.2018, 11:03 Uhr

Grenzüberschreitende Verfolgungsfahrt 30-jähriger Tscheche flüchtet nach Polizeikontrolle über die Grenze

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Tschechischer Fahrer war erheblich alkoholisiert und es wurde Rauschgift im Fahrzeug sichergestellt.

LINDBERG Mit einem Fall der grenzüberschreitenden Nacheile hatte es die Zwieseler Polizei am Freitagabend zu tun. Über die Einsatzzentrale in Straubing kam die Information über eine grenzüberschreitende Nacheile der tschechischen Polizei. Das Fahrzeug, ein Skoda mit einem 30-jährigen Mann und einer 25-jährigen Frau, hatte sich in Tschechien einer Polizeikontrolle entzogen und wurde durch die tschechische Polizei in Ludwigsthal gestoppt. Die weitere Sachbearbeitung übernahm nun, wie im deutsch-tschechischen Polizeivertrag vorgesehen, die Polizei in Zwiesel. Der Mann war laut Alkotest mit über einem Promille Alkohol unterwegs. Außerdem verlief ein Drogenvortest positiv. In der Mittelkonsole des Fahrzeugs sowie in der Tasche der Beifahrerin wurde noch Marihuana aufgefunden. Über das Gemeinsame Zentrum in Schwandorf konnte noch ermittelt werden, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.  Die beiden Tschechen  wurden nach Vernehmung und erkennungsdienstlicher Behandlung gegen Mitternacht wieder entlassen.


0 Kommentare