29.03.2018, 13:48 Uhr

Um Tiere zu verscheuchen Mann (39) baut Detonationsflaschen – weitere waffenähnliche Gegenstände sichergestellt

(Foto: chalabala/123RF)(Foto: chalabala/123RF)

Die Polizeiinspektion Grafenau wurde verständigt, dass in Reichenberg Plastikflaschen aufgefunden wurden, die mit Drähten versehen waren und die offensichtlich explodiert sind.

SANKT OSWALD-RIEDLHÜTTE Die Ermittlungen führten zu einem 39-jährigen Mann, der zugab, dass er diese Gegenstände selbst angefertigt hatte. Damit wollte er Tiere verscheuchen, die ihm bereits zwei Katzen getötet hatten. Die Bauanleitung für seine Detonierer holte sich der Bastler aus dem Internet.

Bei der Nachschau im Anwesen des Mannes wurden noch mehrere waffenähnliche, ebenfalls selbst gefertigte Gegenstände aufgefunden, die zur weiteren Abklärung sichergestellt wurden. Sowohl die Detonationsflaschen als auch die waffenähnlichen Gegenstände werden zur weiteren Untersuchung an das Bayerische Landeskriminalamt weitergeleitet. Die Ermittlungen gegen den handwerklich begabten Mann dauern noch an.


0 Kommentare