04.03.2018, 12:39 Uhr

Warenbetrug im Internet Internethändler liefert die bezahlte Schreckschusswaffe nicht aus

(Foto: scanrail/123RF)(Foto: scanrail/123RF)

Am 3. März zeigte ein 44-Jähriger Regener an, dass er im Internet eine Schreckschusswaffe erstanden habe. Die Ware wurde aber trotz Bezahlung nicht geliefert.

REGEN Ebenso konnte kein Kontakt mehr zum Verkäufer aufgenommen werden. Ihm entstand hierdurch ein Schaden von 54 Euro zuzüglich der Versandkosten.


0 Kommentare