27.01.2018, 20:40 Uhr

15.000 Euro Schaden 33-Jähriger kommt mit seinem Pkw alkoholisiert von der Fahrbahn ab und prallt gegen Baum

(Foto: teka77/123rf.com)(Foto: teka77/123rf.com)

Großaufgebot an Feuerwehr im Einsatz.

KIRCHDORF IM WALD Am 26. Januar, gegen 20.50 Uhr, war ein 33-Jähriger Mann auf der Bundesstraße B85 in Richtung Regen unterwegs. Auf Höhe von Schlag kam er alleinbeteiligt rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte gegen einen Baum und kam anschließend auf der Fahrerseite liegend im Straßengraben zum Stillstand. Der Fahrzeuglenker wurde im stark beschädigten Fahrzeug eingeklemmt. Erst durch Kräfte der Feuerwehr konnte die eingeklemmte Person aus dem Fahrzeug geborgen und an den bereitstehenden Rettungswagen übergeben werden. Glücklicherweise stellte sich heraus, dass der Verunfallte nur leichtere Verletzungen davon trug. Jedoch wurde sowohl im Fahrzeuginneren als auch beim Fahrzeugführer erheblicher Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt werden musste. Neben dem zu erwarteten Strafverfahren wird der 33-Jährige vermutlich auch seinen Führerschein für längere Zeit nicht mehr bekommen. Am Fahrzeug des Verunfallten entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro. An der Unfallstelle war ein Großaufgebot an Kräften der Freiwilligen Feuerwehren Schlag, Eppenschlag und Kirchdorf i. Wald, welche neben der Bergung des Verunfallten auch die Verkehrsleitung übernahm. Die Bundesstraße B85 war kurzzeitig komplett und anschließend für etwa eineinhalb Stunden einseitg gesperrt. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es hierbei nicht.


0 Kommentare