14.12.2017, 14:28 Uhr

Zwei tierische Einsätze Esel büxt aus und Pferd fällt in eine Grube

(Foto: egonzitter/123rf.com)(Foto: egonzitter/123rf.com)

Zu zwei tierischen Einsätzen musste die Polizei Regen am Mittwoch, 13. Dezember, ausrücken. Ein Esel büxte in Langdorf aus und ein Pferd fiel bei Rinchnach in eine Grube.

LANGDORF/GEHMANNSBERG Am 13. Dezember, gegen 12.40 Uhr, wurde der PI Regen mitgeteilt, dass sich ein freilaufender Esel ohne seinen Besitzer zu einem Anwesen in Langdorf verirrte. Der Esel hatte Zaumzeug um und einen Sattel, doch ein dazugehöriger Reiter war weit und breit nicht zu sehen. Die Bewohner des Anwesens nahmen sich des Esels an und sorgten dafür, dass dieser nicht noch weiter umherirrt. Gegen 16 Uhr kamen dann aber die Besitzer des Esels, die ihn schon suchten, zu dem Anwesen und brachten ihn nach Hause.

Ebenfalls am 13. Dezember, gegen 16.25 Uhr, wurde die PI Regen verständigt, dass ein Pferd bei einem landwirtschaftlichen Anwesen in eine Grube gestürzt ist. Wie sich herausstellte, hatte der Pferdehalter das Tier über den Hof des Anwesens geführt. Auf diesem Weg befand sich eine Grube, welche mit Holzbohlen abgedeckt und somit gesichert war. Als das Pferd auf eine Holzbohle trat, brach diese durch und das Tier fiel in die Grube. Mit Hilfe der örtlichen Feuerwehr und einem Arbeitsfahrzeug gelang es den Helfern das Pferd ohne Verletzungen aus der Grube zu heben.


0 Kommentare