07.12.2020, 15:41 Uhr

Großeinsatz der Feuerwehr Rauchentwicklung in Burghauser Tiefgarage


Nachdem die ersten Kräfte nach wenigen Minuten eintrafen, war nur noch eine leichte Verrauchung feststellbar

Burghausen. Zu einem größeren Feuerwehreinsatz ist es am Montagnachmittag, 7. Dezember, an der Marktler Straße gekommen.

In der dortigen Tiefgarage hatte eine Passantin Rauchentwicklung festgestellt und ihre Wahrnehmung über Notruf bei der Integrierten Leitstelle Traunstein mitgeteilt. Diese löste daraufhin Großalarm für die Freiwillige Feuerwehr Burghausen, sowie zahlreiche Einheiten von Rettungsdienst und Polizei aus.

Nachdem die ersten Kräfte nach wenigen Minuten eintrafen, war noch eine leichte Verrauchung feststellbar. Eine Ursache konnte vor Ort jedoch nicht mehr festgestellt werden.

„Auslöser könnte eventuell eine hohe Abgaskonzentration infolge einer laufenden Standheizung eines Fahrzeuges gewesen sein, aber darüber können wir nur spekulieren“, erklärt Einsatzleiter und Kommandant Florian Hobmeier.

Nach einer halben Stunde konnte die Einsatzstelle wieder freigegeben werden. Auch mehrere Vertreter der Kreisbrandinspektion Altötting waren im Einsatz.