20.11.2020, 11:57 Uhr

Vermisstensuche in Mühldorf Feuerwehr, Wasserwacht, Hundestaffel und mehr im Einsatz

Am Donnerstag, 19.11.2020, gegen 16:45 Uhr, wurde eine 64-jährige Mühldorferin von ihrer Tochter als vermisst gemeldet.

Mühldorf. Nachdem nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich die Vermisste womöglich in einem hilfsbedürftigen Zustand befindet, wurde eine umfangreiche Personensuche veranlasst.

Hierzu war ein größerer Kräfteansatz erforderlich. Im Einsatz befanden sich die Feuerwehren Mühldorf Stadt und Altmühldorf, die Wasserwacht des BRK, die DLRG, die Rettungshundestaffel Inntal, ein Polizeihubschrauber und mehrere Einsatzkräfte der Polizei.

Primär wurde die Suche nach der vermissten Frau auf den Bereich des Inn konzentriert. Der eingesetzte Polizeihubschrauber konnte dabei am Innufer (Steinsperre) am westlichen Ortsausgang Mühldorf (Nähe Aral-Tankstelle / Innstraße) eine am Boden liegende Person feststellen. Eine sofortige Überprüfung führte zum Auffinden der Vermissten, welche nicht mehr ansprechbar war und umgehend notärztliche behandelt werden musste. Nach Rettung der Frau wurde diese mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Altötting eingeliefert.


0 Kommentare