01.09.2020, 14:32 Uhr

Bei Kontrolle erwischt Fahndungstreffer der Burghauser Grenzpolizei

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Den Burghauser Grenzpolizisten gingen übers Wochenende 29./30. August 2020 mehrere gesuchte Personen ins Netz:

Marktl/Ampfing. An der A94/B12 bei Marktl zogen sie einen Moldauer aus dem Verkehr. Der 36-jährige befand sich auf dem Weg zurück in die Heimat, im Gepäck eine Aufenthaltsermittlung der Staatsanwaltschaft Köln. Gegen den Moldauer stockte ein Verfahren wegen Trunkenheit, da sein aktueller Wohnort nicht bekannt war. Die Burghauser Grenzpolizisten erhoben die Daten und ermöglichten somit das weitere Verfahren seitens der Justiz.

An der A94 Anschlussstelle Waldkraiburg/Ampfing kontrollierten die Burghauser einen 46-jährigen Rumänen in einem Mercedes mit deutschem Kennzeichen, der von der Staatsanwaltschaft Regensburg aufgrund einer Straftat nach dem Waffengesetz gesucht wurde. Auch hier konnten die Grenzpolizisten erfolgreich für die Justizbehörde ermitteln.