19.07.2020, 12:00 Uhr

Zeugen gesucht Brandserie und Vandalismus in Altötting geklärt

Wer hat am Freitag, 17. Juli, in der Zeit von 1 bis 2.30 Uhr, zwei Personen mit einem schwarzen Benzinkanister zu Fuß im Stadtgebiet Altötting gesehen? Foto: 123rfWer hat am Freitag, 17. Juli, in der Zeit von 1 bis 2.30 Uhr, zwei Personen mit einem schwarzen Benzinkanister zu Fuß im Stadtgebiet Altötting gesehen? Foto: 123rf

Schneller Fahndungserfolg für die Altöttinger Polizei - zwei Täter in Haft

Altötting. Bereits 12 Stunden nach der Brand- und Sachbeschädigungsserie im Stadtgebiet von Altötting saß der erste Täter hinter Schloss und Riegel. Eine Stunde später klickten die Handschellen für den zweiten Täter. Wie bereits berichtet, verübten beide gemeinschaftlich massive Brandstiftungen, wobei die konkrete Gefahr des Brandübertrittes auf benachbarte Wohnhäuser bestand.

Bei den Tätern handelte es sich um einen 25-jährigen Altöttinger und dessen 24-jährigen Bekannten aus Erlangen.

Sofort eingeleitete umfangreiche Ermittlungen ergaben, dass die beiden einschlägig vorbestraften Männer bei der Begehung der Straftaten zusammenwirkten. Geklärt werden konnte zudem eine weitere versuchte Brandstiftung eines leerstehenden Anwesens an der Trostberger Straße in der gleichen Nacht. Glücklicherweise war hier das bereits entfachte Feuer von alleine wieder erloschen.

Nach Vorführung der Tatverdächtigen wurde durch die Haftrichterin beim AG Mühldorf gegen beide Untersuchungshaft angeordnet. Getrennt voneinander wurden die beiden Männer in die JVA München-Stadelheim und Landshut eingeliefert.

Da die Täter am Freitag, 17. Juli, in der Zeit von 1 bis 2.30 Uhr, zu Fuß im Stadtgebiet Altötting unterwegs waren und hierbei nach polizeilichen Ermittlungen einen Benzinkanister mitführten, wird nochmals um Hinweise aus der Bevölkerung gebeten.

Wer hat die beiden Täter zur fraglichen Zeit gesehen? Wo wurde aus einer Garage ein schwarzer Benzinkanister entwendet? Mitteilungen an die PI Altötting unter Telefon 08671/9644-0.