17.07.2020, 13:32 Uhr

Schaden im oberen fünfstelligen Bereich Brennende Gartenhütten und Vandalismus in Altötting

Zeugen und weitere Geschädigte sollen sich dringend bei der Polizei melden. Foto: M. MayerZeugen und weitere Geschädigte sollen sich dringend bei der Polizei melden. Foto: M. Mayer

Mehrere Brände und Sachbeschädigungen im Stadtgebiet Altötting - von der Marienstraße bis hin zum Anorganaplatz

Altötting. In der Nacht auf Freitag, 17. Juli, kam es im Stadtgebiet von Altötting zu einer Vielzahl von Straftaten durch Vandalismus.

Freitagvormittag berichtete die Polizei von mindestens 18 Fällen, in denen Hausfassaden, Schaufenster und Autos beschädigt oder mit Graffiti beschmiert, Reifen an Fahrzeugen zerstochen und drei Gartenhütten in Brand gesteckt wurden. Der entstandene Schaden liegt ersten Schätzungen nach im oberen fünfstelligen Bereich.

Die Tatorte befinden sich im Bereich von der Marienstraße bis hin zum Anorganaplatz und dürften alle in Zusammenhang stehen.

Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben und mögliche weitere Geschädigte von Straftaten werden gebeten, sich umgehend an die Polizeiinspektion Altötting, Telefon 08671/96440, zu wenden.