15.07.2020, 16:09 Uhr

Auf der A 94 Muskelmänner geraten in Polizeikontrolle

Die Grenzpolizisten stellen Drogen und Dopingmittel sicher. Foto: 123rfDie Grenzpolizisten stellen Drogen und Dopingmittel sicher. Foto: 123rf

Österreicher injiziert sich anabole Steroide für schnellen Muskelaufbau - diese sind in Deutschland ausschließlich in der Tiermedizin, z.B. bei Pferden erlaubt

Landkreis. Übers Wochenende ging den Burghauser Grenzpolizisten so einiges an Drogen und Dopingmitteln ins Netz: Bei Heldenstein hatte ein Österreicher (27) eine stattliche Menge an anabolen Steroiden dabei, die in Deutschland ausschließlich in der Tiermedizin, z.B. bei Pferden, verwendet werden dürfen. Der junge Mann, ein Bodybuilder injizierte sich die Substanz nach eigenen Angaben zum schnelleren Muskelaufbau.

An der A94 am Autohof Frixing kontrollierten die Fahnder einen bulgarischen Abschleppwagen. Die vier bulgarischen Insassen waren von der Durchsuchung keineswegs begeistert und verhielten sich teils aggressiv. Ein möglicher Grund dafür mag das Anabolika gewesen sein, das die Grenzpolizisten im Wagen fanden. Der Eigentümer meinte, das Mittel wäre in Bulgarien einfach so zu erwerben. Für Deutschland gilt das allerdings keineswegs, warum auch die Burghauser Fahnder das Dopingmittel sicherstellten und Anzeige erstatteten. Ein weiter Mitfahrer im Abschleppwagen war zudem von Staatsanwaltschaft Bremen wegen Urkundenfälschung zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben gewesen.

Die Insassen eines VW-Passat erwiesen sich bei der Kontrolle an der B12 Höhe Marktl als Drogenpärchen. Der 24-jährige ungarische Fahrer führte Kokain zum Selbstgebrauch mit sich und seine Beifahrerin, eine 23-jährige Ungarin Marihuana. Die Burghauser Fahnder stellten die Drogen sicher und erstatteten Anzeige wegen Vergehens gegen das Betäubungsmittelgesetz.