13.07.2020, 10:10 Uhr

Trotz Reanimation 4-Jähriger stirbt nach Sturz in Bachlauf

Obwohl die Polizeibeamten sofort mit der Reanimation begannen, kam für den Jungen letztlich jede Hilfe zu spät.  Foto: 123rfObwohl die Polizeibeamten sofort mit der Reanimation begannen, kam für den Jungen letztlich jede Hilfe zu spät. Foto: 123rf

Der Junge wurde in einem Bach unweit des Elternhauses leblos aufgefunden

Tüßling. Bei einem tragischen Unglück kam am Sonntagvormittag, 12. Juli, ein 4-jähriger Junge ums Leben, nachdem er in einen Bachlauf gefallen war. Die Kriminalpolizei Traunstein übernahm die Untersuchungen zum genauen Hergang des Geschehens.

Am Sonntagvormittag bemerkte eine Mutter, dass ihr 4-jähriger Sohn seit wenigen Minuten aus dem Elternhaus verschwunden war. Nachdem sie umgehend die Polizei informiert hatte, begaben sich die Familie sowie mehrere Polizeistreifen sofort auf die Suche nach dem Kind.

Nur kurze Zeit später wurde der Junge in einem Bach unweit des Elternhauses leblos aufgefunden. Obwohl die Polizeibeamten sofort mit der Reanimation begannen, kam für den Jungen letztlich jede Hilfe zu spät. Er verstarb im Laufe des Tages im Krankenhaus.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Traunstein übernahm umgehend die Ermittlungen. Derzeit liegen den Beamten keine Erkenntnisse für eine Fremdbeteiligung vor, es ist vielmehr von einem tragischen Unfallgeschehen auszugehen. Die Familie des Jungen wurde vom Kriseninterventionsteam des Bayerischen Roten Kreuzes betreut.