09.06.2020, 13:41 Uhr

Flammen im Motorraum Auto brennt auf der Autobahn A 94

Der Fahrer erlitt einen Schock und eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde ins Krankenhaus Burghausen gebracht. Foto: 123rfDer Fahrer erlitt einen Schock und eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde ins Krankenhaus Burghausen gebracht. Foto: 123rf

Das Fahrzeug brannte völlig aus. Die Brandursache dürfte vermutlich ein technischer Defekt sein

Marktl. Am Dienstag, 9. Juni, gegen 7.30 Uhr, fuhr ein 49-jähriger Mann aus dem Landkreis Straubing mit seinem Volvo auf der A 94 von Mühldorf in Richtung Passau. Kurz vor der Anschlussstelle Burghausen bei Marktl bemerkte er, dass plötzlich Rauch aus dem Fahrzeug aufstieg. Er steuerte sein Fahrzeug sogleich zum Pannenstreifen und konnte den Pkw dort zum Stehen bringen. Wenig später kamen dann auch Flammen aus dem Motorraum. Der Mann erlitt einen Schock und eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde ins Krankenhaus nach Burghausen verbracht.

Die eintreffenden Freiwilligen Feuerwehren aus Marktl, Alzgern und Niedergottsau löschten die Flammen. Das Fahrzeug brannte völlig aus. Die Brandursache dürfte vermutlich ein technischer Defekt sein. Der Schaden am Pkw beträgt ca. 15.000, Euro. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Die Autobahnmeisterei der Isentalautobahn war ebenfalls vor Ort.

Während der Löscharbeiten und aufgrund der Bergung des Fahrzeuges sowie der Reinigung der Fahrbahn war die A 94 in Fahrtrichtung Passau halbseitig gesperrt.