12.05.2020, 10:03 Uhr

Blitzer in Burghausen Erste Messung nach neuem Bußgeldkatalog

„Teure Fotos“ wurden in Burghausen dieses Mal nur vereinzelt geschossen. Foto: 123rf„Teure Fotos“ wurden in Burghausen dieses Mal nur vereinzelt geschossen. Foto: 123rf

Im Stadtgebiet von Burghausen sind die Verkehrsteilnehmer zunehmend mit angepasster Geschwindigkeit unterwegs

Burghausen. Der Zweckverband Südostbayern hat am Freitag, 8. Mai, erstmals seit Inkrafttreten des neuen Bußgeldkataloges des Bundes in Burghausen im Auftrag der Stadt Burghausen Geschwindigkeitsüberwachungen durchgeführt.

Gemessen wurde im Bereich Ulrich-Schmid-Straße im Tempo-30-Bereich Richtung Mehring von 6 bis 8 Uhr. Hierbei wurden trotz mehr als 97 gezählten Durchfahrten lediglich elf Verwarnungen mit einer gemessenen Höchstgeschwindigkeit von 54 bei erlaubten 30 km/h festgestellt.

Weiterhin wurde im Bereich Johannes-Hess-Straße in der Zeit von 8 bis 10 Uhr im Tempo 50-Bereich gemessen. Bei 167 Durchfahrten wurden lediglich zwei Verstöße und einer Höchstgeschwindigkeit von 64 bei erlaubten 50 km/h festgestellt.

Im Bereich der Messstelle Robert-Koch-Straße/ Metzgerei Breu waren in der Zeit von 10 bis 12 Uhr keinerlei Verstöße feststellbar.